Ganz Schön Familie im Gespräch mit

Marc Wittmann

Psychologe und Humanbiologe

#12

„Raus aus der Routine – Wie Zeit langsamer vergeht“

Dagmar und Carolin sprechen mit dem Zeitforscher Dr. Marc Wittmann über das Thema Zeit und stoßen auf die Faktoren, die unsere Wahrnehmung von Zeit stark beeinflussen. Sie betrachten die Entwicklung von Zeitgefühl bei Kindern, inneren Rhythmus und Zeitwahrnehmung in unterschiedlichen Lebenphasen, den Einfluss von Routinen und der Qualität der Erlebnisse bis hin zu der Bedeutung von zeitlicher Perspektive.
Und dass wir manchmal am liebsten die Zeit für einen Moment anhalten würden, ist dabei gar kein so unmöglicher Gedanke – denn wir haben einen gewissen Einfluss auf unsere Zeitwahrnehmung.

Gast: Psychologe und Humanbiologe Dr. Marc Wittmann

In den letzten Jahren ist es der Psychologie und Hirnforschung gelungen, unseren Zeitsinn zu enträtseln. Wie tickt unser Gehirn wirklich? Entscheidend dazu beigetragen hat Dr. Marc Wittmann. Er studierte in Fribourg und München Psychologie und Philosophie. Seit 2009 ist er am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene Freiburg angestellt. Er befasst sich mit der Frage der Zeitwahrnehmung in gewöhnlichen und ungewöhnlichen Bewusstseinszuständen. Er lernt, dass der Umgang mit der Zeit für Erfolg im Leben wichtiger ist als etwa der IQ. Wir sind unserem Zeitgefühl nicht hilflos ausgeliefert, sondern können es durch Achtsamkeit beeinflussen.

Buchtipps
Gefühlte Zeit: Kleine Psychologie des Zeitempfindens“ (Verlag: C.H. Beck)
Zeitempfinden: Wie das Smartphone uns die Zeit klaut“ (Verlag: C.H. Beck)
https://sites.google.com/site/webmarcwittmann/